Sonne

Verlagsprogramm Schwerpunkt Sonne

Verlagsprogramm Schwerpunkt „Sonne”

top top

Handbuch des Rechts der Photovoltaik, 2. Auflage

Buchcover: Handbuch des Rechts der Photovoltaik

Preis € 89,90
» Bestellen

Sonne ist eine nach menschlichen Maßstäben unendliche Energiequelle. Dabei erlebte die Technik der Photovoltaik (PV) in den letzten zehn Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung, die zu einer qualitativen Marktführerschaft der deutschen Industrie geführt hat.

Das rechtliche Instrumentarium zeigt eine dieser komplexen Lebenswirklichkeit folgende differenzierte Struktur. In der beratenden Praxis stehen dabei chronologisch betrachtet nicht Vergütungsfragen am Beginn der Projektrealisierung. Vielmehr sind zunächst städtebauliche Determinanten zu prüfen.

An diese öffentlich-rechtliche Analyse schließt sich eine vergütungs- und anbindungsspezifische Betrachtung anhand des EEG 2009 an. Beide vorgenannten Rechtsbereiche sind für den Juristen in die großen Rechtsmaterien des Zivil- und öffentlichen Rechts eingeordnet. Das Handbuch unternimmt es deshalb, wesentliche Aspekte dieser allgemeinen juristischen Teilbereiche bezogen auf die PV darzustellen.

Gleiches gilt für das Zivilvertragsrecht: Wie kommen Verträge zustande, mit welchen PV-spezifischen Aspekten? Wie regelt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) Pachtverträge und welche Details sind dabei im Zusammenhang mit der kommerziellen Nutzung der Sonnenenergie relevant? Welche Sicherungsinstrumente des BGB können gewährt oder verlangt werden?

Dieses Handbuch des Rechts der Photovoltaik richtet sich durch diesen umfassenden Inhalt an alle Branchenteilnehmer und bietet ihnen die Möglichkeit, sich zu allen wichtigen Rechtsfragen einen Überblick zu verschaffen.

Der Autor

Prof. Dr. Martin Maslaton ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht sowie geschäftsführender Gesellschafter der MASLATON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die sich schwerpunktmäßig mit sämtlichen Fragen des Rechts der erneuerbaren Energien befasst. Die anwaltliche Tätigkeit ist in allen Feldern des öffentlichen Rechts angesiedelt. Ausländische Mandanten berät Prof. Maslaton in diesen und anderen komplexen Angelegenheiten seit 1995.

Als Hochschullehrer unterrichtet er das Recht der erneuerbaren Energien und das Umweltrecht an der TU Chemnitz/TU Bergakademie Freiberg, publiziert und referiert national und international zu diesen Themen, mit denen er sich im Rahmen seiner damaligen Tätigkeit als Referent im Deutschen Bundestag seit 1987 beschäftigt. Er ist als Funktionsträger in einer Reihe von Branchenverbänden engagiert.

LEIDER VERGRIFFEN

Werfen Sie einen kurzen Blick in unser ePaper zum Buch.

» Rezension lesen (DGS)
» Rezension lesen (VDI-Nachrichten)
» Rezension lesen (ECOreporter)

top top

Grundlagen des Rechts der erneuerbaren Energien, 2. Auflage

Buchcover: Grundlagen des Rechts der erneuerbaren Energien

Preis € 84,90
» Bestellen

Das EEG 2009, innovative neue Techniken der Erneuerbaren Energien im weitesten Sinne und nicht zuletzt weitere gesetzliche und ökonomische Entwicklungen haben diese zweite Auflage des Grundlagenwerks bewirkt. Das Werk stellt die rechtlichen An-forderungen an die Errichtung und den Betrieb derartiger Anlagen dar. Dies betrifft beispielweise Fragen wie: Welche Genehmigungen sind erforderlich? Welchen Einfluss hat das Planungsrecht auf den Anlagenstandort? Welche Vergütungen nach dem EEG stehen dem Anlagenbetreiber zu? Zur Darstellung der anlagespezifischen Probleme wird gesondert auf die Biomasse, die Photovoltaik, die Wasserkraft, die Windkraft sowie die Geothermie eingegangen.

Nicht zuletzt durch die Novelle des Gesetzes über den Vorrang erneuerbarer Energien und durch das EAG Bau 2004 ist die ökologisch ohnehin sinnvolle Installation von Anlagen zur Energiegewinnung aus erneuerbaren Energieträgern auch ökonomisch attraktiver geworden.

Das Buch ist aus einer umfassenden Vortrags- und Vorlesungstätigkeit zum Recht der erneuerbaren Energien entstanden. Es stellt die grundlegenden rechtlichen Anforderungen an die Errichtung und den Betrieb derartiger Anlagen dar. Dies betrifft beispielweise Fragen wie: Welche Genehmigungen sind erforderlich? Wo dürfen Anlagen errichtet werden? Welchen Einfluss hat das Planungsrecht auf den Anlagenstandort? Welche Vergütungen nach dem EEG stehen dem Anlagenbetreiber zu? Wer trägt die Kosten eines Anschlusses der Anlage an das Netz? Das Werk soll in erster Linie Anlagenbetreibern als Leitfaden dienen.

Der Autor

Prof. Dr. Martin Maslaton ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht sowie geschäftsführender Gesellschafter der MASLATON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die sich schwerpunktmäßig mit sämtlichen Fragen des Rechts der erneuerbaren Energien befasst. Die anwaltliche Tätigkeit ist in allen Feldern des öffentlichen Rechts angesiedelt. Ausländische Mandanten berät Prof. Maslaton in diesen und anderen komplexen Angelegenheiten seit 1995.

Als Hochschullehrer unterrichtet er das Recht der erneuerbaren Energien und das Umweltrecht an der TU Chemnitz/TU Bergakademie Freiberg, publiziert und referiert national und international zu diesen Themen, mit denen er sich im Rahmen seiner damaligen Tätigkeit als Referent im Deutschen Bundestag seit 1987 beschäftigt. Er ist als Funktionsträger in einer Reihe von Branchenverbänden engagiert.

ca. 190 Seiten, 2. Auflage 2010, ISBN: 978-3-941780-01-9
Endpreis € 84,90
bestellen

Werfen Sie einen kurzen Blick in unser ePaper zum Buch.

top top

Energierecht im Wandel

Buchcover: Energierecht im Wandel

Preis € 49,90
» Bestellen

Der erste Freiberger Energierechtstag 2004 beschäftigte sich vertieft mit diversen aktuellen Themen aus dem Bereich des alternativen Energierechts.

Bei der Windenergie zeigen sich zwei Tendenzen: Zum Einen wird versucht, Altstandorte durch Repowering von Anlagen wirtschaftlich ertragreich zu halten, zum Anderen durch Verlagerung in den Offshore-Bereich günstigere Standorte mit geringem Konfliktpotential zu erschließen. Für beide Bereiche werden die grundlegenden rechtlichen Anforderung-en skizziert. Darüber hinaus verdienen Leitungsrechte eine rechtliche Betrachtung, die insbesondere auf neue technologische Entwicklungen eingeht.

Für die Erschließung des Potenzials erneuerbarer Energien ist die Entwicklung einer Rahmenordnung von grundlegender Bedeutung, die wirtschaftliche Anreize setzt, aber Fehlallokationen vermeidet. Hier ist das jüngst geänderte Erneuerbare-Energien-Gesetz einer Prüfung zu unterziehen. Mit der Schaffung der rechtlichen Grundlagen für den Emissionshandel beschreitet das Energierecht Neuland, dessen Chancen und Risiken auszuloten sind. Mit einem Ausblick auf die Solartechnik soll deutlich gemacht werden, dass eine neue Technologie an der Schwelle ihrer gesellschaftlichen Nutzung steht, für die ebenfalls geeignete Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen.

Mit Referaten von:

  • Prof. Schmidt, Präsident des Sächsischen Oberbergamtes, Vorsitzender des Kuratoriums der TU Bergakademie Freiberg;
  • Prof. Dr. Dr. Berkemann, Richter am Bundesverwaltungsgericht a.D.;
  • RD Dahlke, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie;
  • Prof. Dr. Gramlich, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, TU Chemnitz;
  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Maslaton, Maslaton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Leipzig München Köln;
  • Dr. M. Koch, Maslaton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Leipzig München Köln;
  • Prof. Dr. Woditsch, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Solarworld AG

ca. 100 Seiten, erschienen 2004, ISBN 3-9809815-2-5
Endpreis € 49,90
bestellen